Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/franziska-in-greatbritain

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Christmas in in the air!

Endlich hat der Dezember begonnen! Weihnachtsduft liegt in der Luft... ich liebe es einfach :-) Den letzten Tag im November habe ich mit Saskia noch im Kino verbracht, wir haben uns "Thor 2 " angesehen :-) Und den ersten Advent haben Saskia und ich + Saskias Gastfamilie in London verbracht! Nachdem ich am Vorabend noch Kekse gebacken und einen Adventskalender für die Kinder vorbereitet habe....

 

 ...wurde ich dann am Sonntag um zehn Uhr von der Gastfamilie abgeholt. Lieven (Saskias Au Pair Kind) war zuerst unheimlich schüchtern und wollte mir einfach nicht Guten Morgen sagen, aber im Laufe der Fahrt nach London hat sich das dan immer mehr gelöst! Ich war auch schon auf die Autofahrt gespannt, weil ich noch nie mit einem Auto nach London gefahren bin! Premiere! Lieven und ich haben dann auch auf der Autofahrt ganz viele Flugzeuge gezählt, dadurch, dass in London so viele Flughäfen sind und auch in meiner Nähe welche zu finden sind, ist man quasi immer von Flugzeugen umgeben ;-). Das Auto haben wir dann in Kensington geparkt (ein Luxusstadtteil von London), in dem sich das Natural History Museum und Harrods befindet. Ganz dem neuen Monat entsprechend haben Saskia und ich uns dann auch eingekleidet :-P.

 

 

Saskias Gasteltern hatten im Vorfeld schon schon Karten für das Schlittschuhlaufen am Museum gekauft, wir hatten allerdings noch ein wenig Zeit, bevor wir zu unserer Session gehen mussten. Deshalb haben wir uns noch die Dinosaurieraustellung angesehen - viele große Museen in England kosten nichts, wie auch das National British Museum, in welchem wir an Andys Geburtstag waren. Finde ich super!

 


 Dann endlich das Schlittschuh fahren! Wie sehr ich mich darauf gefreut hatte! Zehn Minuten vor jeder Session wird auch die Fahrbahn noch einmal geglättet, sodass man wirklich vollen Fahrspaß hat! Wir waren um 12 Uhr dran und es war super (voll)! Aber mehr super als voll :-). Natürlich durfte auch unsere Kopfausrüstung nicht fehlen :-P.

 

Immerhin haben wir uns so voll christmasy gefühlt und immer wiedergefunden haben wir uns auch...

 Nach einer dreiviertel Stunde ging es dann weiter mit "Shoppen" in London - also mehr so rumlaufen und in große Kaufhäuser, wie John Lewis oder Liberty reinschauen. In Harrods wollten wir uns ja eigentlich die Eisenbahn angucken, die war in den Schaufenstern aber leider noch verhangen und in Harrods an sich waren wir auch nur so 10 Minuten drin, weil es so unfassbar voll war. Ich wäre trotzdem gerne noch länger geblieben... In John Lewis gab es eine eigene Weihnachtsabteilung und da habe ich DIE Entdeckung gemacht! Robins (Rotkählchen) sind hier in England an Weihnachten total populär und man konnte einen bestimmt 30 cm froßen Schokorobin für 75 Pfund kaufen!

 

 

Das lag dann aber leider nicht ganz so in meinem Budget... Nach John Lewis sind wir dann noch zum Café von M&S gegangen, bevor wir uns dann zur Carnaby Street aufgemacht haben!

 

 

Rechts von uns seht ihr den Eingang, links von uns ist Liberty. Die Carnaby Street ist früher anscheinend bei den Hippies sehr beliebt gewesen und auch heute finden noch viele Leute dorthin. Besonders die Weihnachtsdekoration ist unheimlich schön :-).

 

 

Und hier noch einmal Harrods bei Nacht:

 

 

Krasse Beleuchtung, oder? Abends sind wir dann noch essen gegangen, bei Pizza Express, sehr zu empfehlen! Es war ein ganz wundervoller Tag, den ich nicht missen möchte, besonders die Weihnachtsatmosphäre war den ganzen Tag zu spüren :-).

P.s.: ich bin an diesem Tag das erste Mal mit einem englischen Taxi gefahren!!

 

Am 6.12. waren wir dann das erste Mal seit wir hier sind, feiern! Nach ewig langem fertig machen hat Messalinas Gastmama uns nach Fleet gefahren, wo wir erst in einem Café saßen (oder auch als Pub zu bezeichnen) und bei McDonalds waren, bevor wir dann zum Club gegangen sind (es war kurz vor elf).

 

 

Und es war einfach mal noch KEIN MENSCH da! Von 9-11 musste man nur 3 anstatt 5 Pfund Eintritt zahlen, deshalb haben wir das gemacht. Wir waren die Einzigen. Wir haben uns dann das Ultimatum gesetzt, dass, wenn nach nach einer Stunde noch immer keiner da ist, wir wieder gehen (was bei 3 Pfund Eintritt jetzt auch nicht so das Disaster gewesen wäre). So nach einer halben Stunde begann es sich dann aber doch, langsam zu füllen, auch wenn es am Schluss immer noch nicht super voll war. Wir haben dann so lange getanzt, bis wir super kaputt waren - es war gerade mal ein Uhr - aber wir konnten einfach nicht mehr. Hier merkt man immer total, was man die vergangene Woche alles gestemmt hat...

 Ich habe dann die Nacht bei Laura geschlafen, weil ich nicht Nachts mit meinem ganzen Kram noch nach Hause wollte. Sasmtags haben wir dann noch den Weihnachtsbaum geschmückt, das war sehr schön, wir haben Weihnachtscarols gesungen und Mince Pies gegessen :-). Und auch die Kopfbedeckung durfte nicht fehlen!

 


 Am Sonntag war ich noch mit Saskia und Laura beim Blackbushe Market, der war jetzt aber nicht sooo unglaublich, dass ich da jetzt noch weiter drüber berichten kann. Nachmittags habe ich dann noch Cupcakes gebacken, weil wir Abends unsere Weihnachtsfeier hatten!Bevor aber die Feier war, gab es bei uns in der Straße noch das "Lighting up", das heißt, alle Häuser (die mitgemacht haben) haben ihre Weihnachtsbeleuchtung angemacht, man ist dann immer zum jeweiligen Haus gegangen, um sich die Beleuchtung anzusehen. In einer Garage gab es dann noch Glühwein, Kinderpunsch und Snacks :-). Die Weihnachtsfeier haben wir dann bei mir gemacht, zusammen gegessen und gelacht. Auch unsere Weihnachtsgeschenke haben wir schon untereinander ausgetauscht - Messalina und Saskia und Laura und ich. Wir haben uns selbstgemalte Bilder von uns allen vieren geschenkt! Und Lauras ist unfassbar gut geworden, ich bin richtig glücklich über ihr Bild, nochmal Küsschen dafüt, Laura! :-*.

 

Diese Woche war ganz schön turbulent. Am Dienstag war der ganze Morgen von Charlotte gefüllt, weil ich erst mit ihr und ihrer Klasse zur Robert Mays Schule musste, dort haben sie sich eine Schulproduktion von "We will Rock you" angesehen (RICHTIG gut!), wir mussten aber eher gehen, weil Charlotte noch ein Modern Dance Examen hatte, zu welchem ich sie bringen musste. Danach habe ich zu Hause die Hausarbeit erledigen können, ebvor ich wieder losgezogen bin, um sie von dem Examen zur Schule zu bringen, wo sie noch eine Flötenaufführung hatte. Mittwoch war morgens dann ncoh Joshuas Assembly (eine Assembly ist eine Veranstaltung, in der die Kinder präsentieren, was sie gelernt/gemacht habenn). In dieser Assembly haben die Kinder die Weihnachtsgeschichte nacherzählt, das war richtig süß! :-). Am Donnerstag habe ich dann noch mit den Kindern Weihnachtsdekoration gebastelt und gestern Abend war Familienfest! Die beiden Schwestern von Samantha + Familie sind gekommen und wir haben ein Weihnachtsessen veranstaltet und (davor) noch das ganze Haus weihnachtlich dekoriert. Sieben + unsere Familie waren wir und ich muss sagen, obwohl ich anfänglich nicht wusste, wie ich mich wohin bewegen sollte, der Abend war ein voller Erfolg! Super leckeres Essen, super nette Verwandte, riesige Knallbonbons (ja, ich habe sogar mit meiner Angst selber an einem gezogen, ich wurde überredet!) und Witze - ich habe viel viel gelacht. Allerdings haben die, nachdem ich mich so gegen halb eins in mein Zimmer verabschiedet hatte, noch die richtige Parte angefangen, bedeutet (mein Zimmer liegt neben dem Wohnzimmer) das 10 singende und tanzende (wohl eher springende) Erwachsene zu "YMCA" und vielen weiteren Liedern Party gemacht haben.. Istt ja so ganz lustig, aber ich wollte schlafen :-P. Heute war ich mit den  Mädels in Winchester auf dem Weihnachtsmarkt, der auch als deutscher Weihnachtsmarkt angegeben wird. Es gab auch 3 oder vier Stände, wo man Bratwurst und Krakauer, ja sogar Stollen kaufen konnte! Außerdem natürlich die typisch deutschen Holzhäuschen. Der Weihnachtsmarkt war wirklich schön :-). Jetzt liege ich gerade in meinem Bett und denke daran, dass ich nochmal in die Stadt muss, um Zutaten für meinen Heidesand zu kaufen. Ich habe Moira nämlich gesagt, dass ich am Montag Plätzchen mitbringe, weil das unsere letzte Stunde vor den Weihnachtferien ist ;-). Aber es ist so stürmisch draußen und mein Bett ist soo warm :-(. Naja, ich werde mich wohl aufraffen.. Immerhin ist mein Block wieder ankutalisiert! :-). Ich hoffe, ihr hattet Spaß am lesen! Morgen geht es wieder nach London, zu Victoria's Secret (ja, ihr hab richtig gehört!) und dann...... oooooohhh..... zu den Harry Potter Studios! Harry Potter Studios 1.2. sozusagen! Aber ich freue mich darauf, ich kann mir das unheimlich gut nochmal ein zweites Mal ansehen! Juhu :-).

 

Kuss und Schluss,

 

Franziska

 

14.12.13 17:06


Werbung


Biiiiirthday-Time!

Soo, nachdem ich mit meinem Geburtstag aufgehört habe, fange ich auch mit meinem Geburtstag wieder an! An meinem Geburtstag (16.11.) habe ich mir morgens um viertel nach sechs meinen Wecker gestellt, weil es ja mit dem Zug nach London gehen sollte! Nach sich fertig machen, frühstücken und Tasche packen hat mich Samantha dann netterweise mit dem Auto zur Zugstation gefahren, sodass ich mich nicht bewegen musste :-D. Um halb acht ist unser Zug gefahren und auf dem Weg nach London habe ich erstmal meine kleine Geburtstagsfeier im Zug bekommen. Von den anderen habe ich eine "Relaxing-Box" bekommen, damit ich hier auch mal ausspannen kann :-P Drin waren dann Taschentücher, Schokolade, Badeessenzen, ein selbstgeschriebener Wochenplan, der meine Woche definitiv schöner gestaltet und einer Duftkerze. Außerdem dazu noch eine schöne Karte mit dem Spruch "We're gonna be friends until we can't remember how old we are" ("Wir bleiben Freunde, bis wir uns nicht mehr an unser Alter erinnern können". Vielen Dank nochmal dafür! In London angekommen haben wir dann Madame Tussauds sogar noch vor Öffnung (zehn vor neun) erreicht, sodass wir ziemlich weit vorne in der bereits bestehenden Schlange waren). Mit Anstehen und allem Drum und Dran waren wir bereits um viertel vor neun in den Räumlichkeiten, obwohl man normalerweise mit durchschnittlich 2 Stunden Wartezeit rechnen muss! Ich werde Madame Tussauds jetzt nciht großartig beschreiben, nur so viel zum Ablauf (und dann kommen einfach Bilder, die zeigen das ja sowieso viel besser): Erst durch ca. 5 Räume mit unterschiedlichen Thematiken, dann in den "Keller" zur Gruselattraktion (das war schon nicht so harmlos!), weiter gehts mit einer Fahrt in kleinen Wagen durch einen langen, kurvenreichen Tunnel, wo von allen Seiten die englische Geschichte bis heute erklärt wird. Zum Schluss kommt man noch in ein 4D-Kino, vor dem einem ein verrückter Wissenschaftler Waffen verkaufen will, mit denen man alles Mögliche, Bescheuerte abfeuern kann. Wir haben gefragt, ob man sowas Ähnliches auch für kleine Kinder hat, da konnte er uns aber nicht weiterhelfen :p. Im 4D-Kino haben dann alle möglichen Superhelden, darunter Spiderman und Hulk, den Buckingham Palace und Madame Tussauds gerettet, das war schon ziemlich cool :-). Oh und zwischen all dem haben wir noch ein Bild mit den Wachsfiguren von "One Direction" gemacht, was uns als Möchtegern-Fans ja auch nicht fehlen durfte :-D. Wir haben es uns sogar gekauft :3.

 

 Jaaa, das soll tatsächlich Angela Merkel darstellen!

 


 

Wie ihr sehen könnt, gibt es dort sogar den Vettel! Und den Boris habe  ich auch gesehen :-D Und dantürlich die Royals,die dürfen niemals fehlen :-).

Was mir an Madame Tussauds nicht so gut gefallen hat, war, dass dort auch eine Wachsfigur von Hitler steht, mit der man Fotos machen kann. Und das finde ich mit dem Hintergrund der Unterhaltung doch schon ein bisschen Makaber... Nachdem wir in den Tagen davor noch gedacht hatten, Madame Tussauds würde den ganzen Tag in Anspruch nehmen, waren wir doch tatsächlich um zwanzig vor elf schon wieder draußen!. Es ist zwar wirklich toll, aber im Endeffekt doch nicht unfassbar groß. Also, fragten wir uns, was jetzt? Jetzt? Mmh... London Eye! Ich hatte das Glück einen Geburtstag mit "klarem Sonnenschein" verbringen zu dürfen, deshalb war dieses genau der richtige Plan! Nach dem Ticketkauf, währenddessen ich meine Eltern angerufen hatte, Saskia ihr Zugticket nicht finden konnte und wir in einem weiteren 4D-Kino mit einem Kurzfilm über London gelandet sind, haben wir uns noch eben bei McDonalds gestärkt, bevor wir uns dann entgültig so gegen halb eins in die Schlange gestellt hatten. Obwohl du nicht lange anstehst (in eine Gondel passen ja so um die 20 Menschen), werden deine Taschen sehr oft kontrolliert und du kannst sogar Fotos davon kaufen, wie du vor einem Greenscreen stehst, und das London Eye eingeblendet wird. Ich meine, hallo? du bist doch in wenigen Minuten REAL im London Eye, warum sollte man sich ein Fakefoto von sich im London Eye kaufen?... :-D. Als wir dann endlich drin waren, war der Ausblick einfach unbeschhreiblich. Ich weiß, dass man diesen Augenblick nur einmal hat, deshalb habe ich ihn so gut es geht in mir aufgesogen. Strahlender Sonnenschein, Blick über das Parlament, die Themse und überhaupt über ganz London, einfach atemberaubend! Wir haben dann noch ein bisschen weiter Chocolate-Fudge gegessen und den Ausblick und das Zusammensein genossen und dan etwa einer halben Stunde sind wir wieder auf dem Boden angekommen. Wer hätte gedacht, das ich ausgerechnet an meinem 20. Geburtstag im London Eye und im Madame Tussauds landen würde, wo ich doch immer davon vorher schon geträumt hatte?

 

Nach dem London Eye war es trotzdem immer noch früh (2 Uhr, wir mussten erst so um viertel vor fünf wieder zurück) und deshalb sind wir dann noch zum Covent Garden gefahren, wo wir noch in einem Cafe, das mir sehr gut gefallen hat, als Alex und ich in London waren, Scones gegessen haben und ich und Laura zumindestens Mocca getrunken haben.

 

Gegen viertel vor fünf haben wir dann wieder den Zug nach Hause genommen, wo ich um viertel vor sechs von Samantha von der Station wieder abgeholt wurde. Abends musste ich dann leider, leider Babysitten, weil Samantha und Andy schon bevor sie wussten, das ich zu ihnen komme, einem 50. Geburtstag zugesagt hatten. Aber Messa und Saskia kamen noch vorbei, wir haben Pizza gegessen und meine Geschenke ausgepackt, die mir hier noch zugeschickt wurden :-) Toller Tag!

 

Am Sonntag, also einen Tag nach mir, hatte Laura Geburtstag! So gegen zwei Uhr Mittags habe ich von meiner Familie noch lecker Lunch bekommen und eine nachgeholte Geburtstagsfeier! Ich wurde dann mit geschlossenen Augen von Charlotte und Joshua in den Dining Room geführt, der ganz toll mit vielen Luftballons an allen Stühlen und Girlanden verziert war. Nach dem Lunch haben die anderen dann den Raum verlassen und das Licht ausgemacht, nur ich durfte nicht raus :-P. Letztendlich sind sie dann mit einer riesigen Schokotorte und Kerzen wieder reingekommen und ich durfte noch meine Geschenke auspacken. Von Samantha und Andy habe ich den Harry Potter Stick bekommen, auf dem ein Film von mir ist, wie ich auf einem Besen fliege, durch alle möglichen Kulissen von Harry Potter :-D. Außerdem noch eine Geburtstagskarte und Schokolade. Von Charlotte und Joshua habe ich auch eine Karte bekommen, dazu von Charlotte noch Toblerone (ihre Lieblingssüßigkeit) und von Joshua Snickers (seine Lieblingsschokolade). Das war in den darauffolgenden Tagen immer voll süß, weil die sich immer gebattled haben, von welcher Süßigkeit ich schon mehr gegessen hatte :p. Gegen zwanzig vor drei wurde ich dann von Alison (Lauras Gastmama), ihrem Freund und den anderen abgeholt und wir sind ins Four Seasons Hotel Hampshire gefahren! Erstmal fährst du eine rieeesig lange Auffahrt auf, dann wird dir das Auto aufgehalten, damit du aussteigen kannst und dann wirst du in eine Art Wohnzimmer geführt!

 

 

Wir haben auf Sofas gesessen und dann wurde uns erst eine Box geliefert, mit verschiedenen Teesorten, an denen man riechen konnte, um sich dann für eine Sorte zu entscheiden. Ich habe mich für den Earl Grey entschieden. Dann konnte man sich noch entscheiden, ob man einfach nur Tee wollte, oder auch Champagner dazu. Alison hat darauf bestanden, dass wir das Champagnermenü nehmen, aber das hat einfach mal 39 !!  Pfund gekostet! Und das für 6 Personen! Wow. Dann wurden uns noch kleine Häppchen und Delikatessen gebracht, Scones, Lemon & Ginger Scones, kleine Mini-Sandwiches (von denen dem Geschmack und der Qualität zu urteilen schon eins 6 Pfund hätte kosten müssen) und kleine Küchlein.

 

Jedes einnzelne Stück hat so guuuuuuut geschmeckt und diese Lemon-Ginger Scones! Ein Traum! Ich habe in meinem Leben noch nie so gute Scones gegessen! Und ich habe sogar Kuchen mit Blattgold gegessen !!

 

Im HIntergrund lief dann die ganze Zeit noch klassische Musik und damit war es um mich geschehen. Es war ein toller Nachmittag. Abends haben mir dann noch mit Laura Geschenke ausgepackt und leider nicht so gelungene Schokoladen-Cake-Pops gegessen und mit meiner Familie habe ich zwischendurch auch noch meine Schokotorte angeschnitten. Yummie :-).

 

 

 


 

Dieses Wochenende konnte mit dem davor aber auch an Spaß locker mithalten. Am Freitag Abend war ich mit Messalina und Laura im Kino in Basingstoke, "The Hunger Games - Catching Fire". Der Film war sooooo toll! Ich hätte danach gleich nochmal reingehen können :p.

 

Mmh, Messa kann den Bogen irgendwie besser halten als ich :-D...

Außerdem war die ganze Mall anscheinend über Nacht festlich geschmückt worden und es hat eine Band Weihnachtslieder gespielt, wir haben uns richtig weihnachtlich gefühlt :-).  Am Samstag haben Saskia, Laura und ich dann noch auf dem Weihnachtsmarkt der Oakwood School ausgeholfen (da gehen so die 4-7 jährigen hin), indem wir Kindergesichter beim Face-Painting angemalt haben! Das war total lustig, ich habe Father Christmas, Schneeflocken, Herzen, Snow Men und viele weitere Motive und Figuren gemalt! Lauras Au Pair Kinder haben uns Thementechnisch dann auch noch verschönert :-). (Auch wenn meine Lippen schon ganz schön blau geraten sind :-D)


 

 

Nach dem Face-Painting sind wir dann noch bei Costa einen Hot Spicy Apple trinken gegangen (obwohl, Laura trinkt immer ihren Fresh Filter Coffe) und Abends habe ich dann wieder gebabysittet. Am Sonntag bin ich mit Laura und Saskia nochmal nach Oxford gefahren, um noch ein bisschen nach Weihnachtsgeschenken zu schauen. Währenddessen haben wir noch Videos gemacht und mein Camocorder macht zwischendurch einfach Bilder (wir haben noch noch nicht herausgefunden, wie man das abstellen kann), von denen ich euch gerne zwei zeigen möchte, die sind einfach zu lustig :-D. 

 

 

Ich freue mich schon voll auf das nächste Wochenende, da fahre ich am Sonntag nämlich mit Saskia + Saskias Gastfamilie nach London, wo wir erst im National History Museum Schlittschuh laufen gehen (ja, wie man das so aus amerikanischen Filmen kennt, mit Weihnachtsbaum und draußen und so :-)), und danach werden wir noch zu dem Luxuskaufhaus "Harrods" gehen und uns dort die riesige beleuchtete Modeleisenbahn ansehen, die dirt nur für Weihnachten immer aufgebaut wird! Ich freue mich schon so :-)

 

Kuss und Schluss,

 

eure Franziska :-)

26.11.13 23:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung